Donnerstag, 13. August 2020

Heftige Unwetternacht im Vinschgau

Auf den sehr warmen Tag folgte am gestrigen Mittwoch wieder eine gewittrige Nacht mit heftigen Unwettern. In Schlanders ist es zu dutzenden Überschwemmungen gekommen und in Kurzras ist eine gewaltige Mure niedergegangen.

Die Fußgängerzone in Schlanders war vollkommen überschwemmt.
Badge Local
Die Fußgängerzone in Schlanders war vollkommen überschwemmt. - Foto: © Privat
Der Starkregen zog gleich mehrere Ortschaften im Vinschgau in Mitleidenschaft. Kurz nach 21 Uhr setzte der Starkregen und nur wenige Minuten später waren Straßen, Gassen und Keller überschwemmt.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Die Freiwillige Feuerwehr Schlanders meldete nach 22 Uhr bereits den 43. Unwettereinsatz. Aus demselben Grund alarmiert wurden auch die Freiwilligen Feuerwehren Göflan, Kortsch, Vetzan und Allitz. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Im hintersten Schnalstal ist am Mittwochabend eine riesige Mure abgegangen. Der Erdrutsch hat die Landesstraße verlegt und einen Teil des Caravan-Parks wurde verschüttet.

Der Bauer des benachbarten Wieshofs sah die Mure und schlug Alarm. Somit konnten sich die Camper rechtzeitig in Sicherheit bringen und dadurch Schlimmeres verhindert werden.

Kurzras war am Donnerstag vorübergehend von der Außenwelt abgeschnitten. Laut Angaben des Straßendienstes bleibt die Straße bis 18 Uhr gesperrt.

Auch im nahegelegenen Vernagt ist eine Mure abgegangen.


Drohnenaufnahmen zeigen das Ausmaß der riesigen Mure in Kurzras.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol/d