Freitag, 03. Juni 2016

Heftiger Regen führt erneut zu Überflutungen in Süddeutschland

Starke Regenfälle haben am Freitagabend abermals zu überfluteten Straßen und vollgelaufenen Kellern in Teilen Süddeutschlands geführt.

Während in vielen Gemeinden - wie hier in Simbach am Inn - bereits die Aufräumarbeiten begonnen haben, leiden andere Orte erneut unter den starken Regenfällen.
Während in vielen Gemeinden - wie hier in Simbach am Inn - bereits die Aufräumarbeiten begonnen haben, leiden andere Orte erneut unter den starken Regenfällen. - Foto: © APA/AFP

In Bayern war der Landkreis Weilheim-Schongau besonders betroffen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in München fielen dort binnen zwei Stunden mehr als 50 Liter Regen pro Quadratmeter.

In den Nachbargemeinden Peißenberg und Hohenpeißenberg waren nach Polizeiangaben mehrere Straßen so stark überflutet, dass sie komplett gesperrt werden mussten. In Baden-Württemberg wurden Überschwemmungen aus mehreren Kreisen gemeldet.

Von größeren Schäden oder Verletzten war zunächst aber nichts bekannt. Der DWD hatte für Freitagabend vor schweren Gewittern mit heftigem Starkregen in Süddeutschland gewarnt.

dpa

stol