Samstag, 09. Juni 2018

Herz Jesu: „An das Metallkreuz hängen wir die Kerzen“

Am Sonntag leuchten sie wieder an Südtirols Bergketten und Hochplateaus: Die Herz Jesu Feuer – eine Tradition des Bundeslandes Tirol, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht. STOL hat anlässlich des bevorstehenden Feiertages mit Alex Paternolli gesprochen, der am Sonntag in der Gruppe selbst ein Feuer machen wird.

Das Kreuz, das die Gruppe jedes Jahr an Herz Jesu entzündet. - Foto: FFW Untermais
Badge Local
Das Kreuz, das die Gruppe jedes Jahr an Herz Jesu entzündet. - Foto: FFW Untermais

„Wir starten schon relativ früh“, erzählt er. „Gegen 9 Uhr vormittags begeben wir zum Weinacker, wo wir das Feuer machen werden. Dort verbringen wir dann den Tag, wie einen Ausflug etwa, grillen und stellen gemütlich das Kreuz auf.“ Die meisten Feuer haben die Form eines Herzens mit einem Kreuz darauf.

Das Kreuz und dahinter der Meraner Talkessel. - Foto: FFW Untermais

Paternolli und seine Gruppe werden das Feuer aber in Form eines großen Kreuzes machen. „Es ist eine große Metallkonstruktion von zirka 12 Metern, an die die selbstgemachten Kerzen gehängt werden. Das Kreuz wird dann aufgestellt und die Kerzen angezündet.“ Die Kerzen wurden schon Wochen zuvor vorbereitet: Alte Kerzenreste wurden eingeschmolzen und in Blechdosen gegossen. „Wir zünden sie dann an, sobald es dunkel wird und die brennen dann ungefähr 2 Stunden lang“, erklärt Alex Paternolli im Gespräch mit STOL.

Die Kerzen werden am Metallgerüst befestigt. - Foto: FFW Untermais

Bei Regen muss abgebrochen werden

Das Spektakel ist allerdings witterungsabhängig: „Ein bisschen Regen halten die Kerzen schon stand - aber wenn es richtig zu schauern beginnt, muss es abgebrochen werden. Da ist es dann auch nicht mehr angenehm für die Gruppe, daneben auszuharren“, bedauert er.

Wie das Feuer gelegt wird, hängt von der Umgebung ab, erklärt Paternolli: Bei herzförmigen Feuern werden Reifenstangen verwendet und die Konstruktion ebenfalls mit Kerzen bestückt aufgestellt. Befinde man sich aber zum Beispiel an einem felsigen Hang, würden die Kerzen auch oft zwischen die Steine in die gewünschte Form gelegt.

stol/ape   

stol