Sonntag, 14. Juni 2015

Herz-Jesu-Feuer trotz des schlechten Wetters

In Erinnerung an den Schwur an das Herz Jesu im Jahre 1796 brannten auch heuer wieder viele Bergfeuer im Land - trotz des schlechten Wetters. Hier ein paar Beispiele aus Moos im Passeier, Weißenbach im Ahrntal sowie St. Magdalena/Gsies.

Die Herz-Jesu-Feier in Moos - im Vordergrund die Pfarrkirche. Foto: Hubert Gögele
Badge Local
Die Herz-Jesu-Feier in Moos - im Vordergrund die Pfarrkirche. Foto: Hubert Gögele

Zur Vorbereitung der Bergfeuer wurden bereits in den Tagen zuvor Holz auf Berggipfel getragen.

 

 

Zwei Bergfeuer aus St. Magdalena/Gsies (Fotos: Thomas Reier)

 

Diesen Adler konnte man unterhalb des Tristensitzes in Weißenbach im Ahrntal bewundern (Foto: Andreas Außerhofer).

Oft werden die Feuer in Form von Herzen, Kreuzen, Adlern oder den Insignien Christi („IHS“) angeordnet.

stol

stol