Freitag, 17. Juni 2016

Heuernte ist jetzt schon eine Katastrophe

Jeden Tag Regen – und das seit Wochen. Was den allermeisten nur auf die Nerven geht, schlägt sich bei Südtirols Bauern schön langsam auf den Geldbeutel nieder.

Keine sonnigen Aussichten, weder beim Wetter noch beim Heu.
Badge Local
Keine sonnigen Aussichten, weder beim Wetter noch beim Heu. - Foto: © APA/AFP

„Bis auf 1200 Höhenmeter hinauf ist der erste Schnitt schon gelaufen. Da fault das Heu auf der Wiese“, sagt Oswald Schwarz, der Vertreter der Bergbauern im Landesbauernrat. „Die Situation heuer ist noch schlimmer als vor 2 Jahren, denn damals konnten wenigstens die Bauern in tieferen Lagen ihr Heu einbringen. Heuer geht aber auch dort gar nichts.“

Denn selbst wer in seinem Stadl eine Belüftungsanlage hat, kann nichts ausrichten. „Es bräuchte mindestens 2 schöne Tage, damit das Gras zumindest abtrocknet. Aber auch das ist bei diesem Wetter nicht möglich“, sagt Schwarz. Auch zum Silieren ist das Gras und der Boden derzeit zu nass und zu matschig.

wib/D

______________________________________________________

Einen ausführlichen Bericht samt Wetterprognose lesen Sie in der Freitag-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

stol