Dienstag, 08. August 2017

Hilfe rufen ohne Worte: „SOS Sordo“

„SOS Sordo“ nennt sich die App auf dem Handy, unter der Gehörlose ab 1. September auch in Südtirol einen Polizei-Notruf absetzen können.

Mit einer neuen App sollen auch Gehörlose einen Notruf versenden können.
Badge Local
Mit einer neuen App sollen auch Gehörlose einen Notruf versenden können. - Foto: © shutterstock

In Südtirol gibt es laut Schätzungen der Vereinigung gut 500 Gehörlose, die diesen Dienst nutzen können. Schon jetzt können sich Interessierte die App auf ihr Handy laden. „

Man muss Name, Nachname, Wohnsitzadresse eingeben“, erklärte Vizequästorin Cinzia Cellucci am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Die aktuelle Position erscheint dann auf dem Bildschirm in der Polizeizentrale.

Zudem kann der Gehörlose auch eingeben, um welchen Notfall es sich handelt – Raub, Gewalttat, Einbruch oder auch Brand – so kann die Einsatzzentrale gleich die geeigneten Mittel losschicken.

uli

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der Mittwoch-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol