Sonntag, 10. April 2022

Hilfsgüter aus Südtirol und Ambulatorium für Ukraine-Flüchtlinge in der Slowakei

Das Weiße Kreuz ist am vergangenen Mittwoch mit einem weiteren Hilfskonvoi in das Grenzgebiet zwischen der Slowakei und der Ukraine gestartet. Auch ein Ambulatorium konnte eingerichtet werden.

Dr. Alexander Gardetto und Ivo Bonamico im Flüchtlingscamp von Vojany. - Foto: © Weißes Kreuz

Die 17-köpfige Mannschaft bestehend aus Freiwilligen der Sektion Zivilschutz hat dabei Hilfsgüter geliefert und wichtige logistische Strukturen für den Betrieb des Flüchtlingscamps in Vojany aufgebaut. Dazu zählen etwa Nasszellen und mobile Toiletten .

Wichtige Hilfsgüter wurden geliefert. - Foto: © Weißes Kreuz



Im Interview spricht Ivo Bonamico, Direktor des Weißen Kreuzes, über die Situation an der slowakisch-ukrainischen Grenze im Flüchtlingscamp von Vojany:




Gleichzeitig wurden mit den Südtiroler Ärzten für die Welt in Vojany ein medizinisches Ambulatorium eingerichtet. Ein Sanitäter-Team des Weißen Kreuzes wird dort auch für die kommende Wochen den medizinischen Bereitschaftsdienst abdecken. Der Hilfseinsatz des Weißen Kreuzes wird gemeinsam mit den Verbänden Samaritan International und ANPAS durchgeführt.

Dr. Alexander Gardetto zeigt im Interview ein Ambulatorium, das für mögliche Notfälle im Flüchtlingscamp Vojany eingerichtet werden konnte:




Lesen Sie hier, was ein Mitarbeiter des Weißen Kreuzes vom ersten Hilfseinsatz in der Slowakei erzählt.

jot

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden