Dienstag, 02. Juli 2019

Hitzewelle: Einsätze halten sich in Grenzen

Seit Tagen brütet Südtirol unter der afrikanischen Hitze. „Die Leute lernen aber dazu“, sagt Notarzt Dr. Simon Frings. Die Zahl der vom Landesnotruf koordinierten Einsätze aufgrund gesundheitlicher Folgen der Hitze habe sich jedenfalls in Grenzen gehalten. Dennoch mahnt Dr. Frings zur Umsicht.

Temperaturen bis zu 40 Grad machten vielen zu schaffen (Symbolfoto).
Badge Local
Temperaturen bis zu 40 Grad machten vielen zu schaffen (Symbolfoto). - Foto: © shutterstock

stol