Mittwoch, 21. Juni 2017

Hitzewelle in Bozen hält an

Die hohen Temperaturen halten in Südtirol, vor allem in der Landeshauptstadt, weiter an. Das italienische Gesundheitsministerium hat eine Hitzewarnung ausgegeben.

Hitzewarnung für Bozen ausgerufen.
Badge Local
Hitzewarnung für Bozen ausgerufen. - Foto: © shutterstock

Am Dienstagabend wurde die Ozon-Informationsschwelle an 5 Messstationen überschritten: Kurtinig, Neumarkt, Leifers, Ritten und Bozen, twittert am frühen Mittwochvormittag Landesmeteorologe Dieter Peterlin.

Trotz eines kurzen Gewitters in den Dienstagabendstunden sanken die Temperaturen in Bozen kaum. Auch am Mittwoch ist wieder mit starker Hitze zu rechnen – das Gesundheitsministerium rief vor allem für den morgigen Donnerstag eine Hitzewarnung für den Großraum Bozen aus.

In Anbetracht der Hitzewelle erinnert die Stadtgemeinde Bozen an die Initiative "Sommerfrische in der Stadt". Über 70 Personen Menschen können in den heißesten Stunden des Tages in den gekühlten Räumen der Villa Europa (Mailandstraße 147) – kostenloser Hin- und Rückbringservice – Unterschlupf finden. Auch ein Mensadienst wird angeboten.

Auch die kostenlose Nummer des Seniorennotrufes 366 588 90 66 ist aktiv, damit die Senioren, sowohl im Falle von Hitze, als auch bei der Suche nach ein wenig Erfrischung in den glühenden Hitzetagen Hilfe erfahren können.

stol

stol