Donnerstag, 29. August 2019

Hochbetrieb auf den Hebebühnen

Ohne gültige Hauptuntersuchung an seinem Fahrzeug sollte man sich besser nicht von der Polizei erwischen lassen: Bei Missachtung drohen Strafen von mindestens 338 Euro.

Bei Missachtung drohen saftige Strafen.
Badge Local
Bei Missachtung drohen saftige Strafen. - Foto: © shutterstock

Südtirol scheint so mobil wie nie zuvor – zumindest laut Anzahl der im Vorjahr durchgeführten Hauptuntersuchungen. Allein die Landesprüfstelle hat 2018 über 11.300 Schwerfahrzeuge in die Mangel genommen. Bei Pkw, Kleinbussen und Lieferwagen wurde 141.517 Mal die Hebebühne nach oben gefahren und genau hingeschaut. 

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

D

stol