Samstag, 24. September 2016

Hochstand stürzte ein: Zwei Nordiroler Jäger verletzt

Im Jagdgebiet Stadlingerberg in Silz in Nordtirol (Bezirk Imst) ist am Freitagabend aus vorerst unbekannter Ursache ein Hochstand zusammengebrochen.

Symbolbild
Symbolbild

Die beiden darauf sitzenden Nordtiroler Jäger stürzten mit dem Holzsitz etwa zehn Meter in steiles Gelände ab und wurden dabei verletzt. Der 59-jährige Vater und sein 32 Jahre alter Sohn wurden nach der Bergung in die Klinik nach Innsbruck gebracht.

Halbe Stunde nach Unfall gefunden

Der Jägersitz brach Polizeiangaben zufolge gegen 19.00 Uhr. Etwa eine halbe Stunde später wurden die beiden Verletzten im Wald gefunden. Der 32-Jährige war zu dieser Zeit bereits wieder auf die Straße geklettert, sein Vater lag in steilem, unwegsamen Gelände etwa 20 Meter unterhalb eines Forstweges.

Er wurde von der Bergrettung Rietz geborgen und mit dem Notarzthubschrauber „Martin 2“ in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Sein Sohn wurde von der Rettung ebenfalls in das Krankenhaus eingeliefert.

apa

stol