Donnerstag, 18. März 2021

Hohe Belastung: Wie die Pandemie Kindern auf die Psyche schlägt

Keine Schule, kaum soziale Kontakte: Nach einem Jahr Pandemie hinterlässt das bei vielen Kindern und Jugendlichen deutliche Spuren. Auf welche Warnzeichen Eltern achten sollten, erklärt eine Expertin.

Auch für Kinder und Jugendliche bedeutet die Pandemie eine enorme psychische Belastung. (Symbolbild)
Badge Local
Auch für Kinder und Jugendliche bedeutet die Pandemie eine enorme psychische Belastung. (Symbolbild) - Foto: © shutterstock

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Seit Beginn der Corona-Pandemie vor einem Jahr zeigen zahlreiche Kinder psychische Auffälligkeiten. Damit sind vor allem Sorgen und Ängste, aber auch depressive Symptome und psychosomatische Beschwerden wie Kopf- oder Bauchschmerzen gemeint, wie eine Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) vor wenigen Wochen gezeigt hat. Eltern können sich angesichts dieser Situation zurecht fragen: Was belastet meine Kinder am stärksten? Und was kann ich tun, um ihnen zu helfen?

dpa/s+