Montag, 06. Februar 2017

Hohe Lawinengefahr in ganz Südtirol

Ganz Südtirol freut sich über den Schneefall, der nun endlich auch tiefere Lagen erreicht hat. Dabei dürfen jedoch die Gefahren, die der Schnee mit sich bringt, nicht vergessen werden.

Badge Local
Foto: © D

Wie der Lawinenwarndienst am Montag erklärt, wurde für fast ganz Südtirol die Lawinengefahren-Stufe 3, erheblich, ausgerufen.

„Die Hauptgefahr geht vom frischen Triebschnee in allen Expositionen aus. Er ist schon durch geringe Zusatzbelastung auszulösen. Speziell am Fuße von Wänden sind auch spontane Lawinen möglich. Lawinen können auf ihrer Sturzbahn die gesamte Schneedecke mitreißen, da das Schneedeckenfundament schwach ist“, so die Experten.

Skitouren, so berichten die Verantwortlichen, erfordern Erfahrung und Zurückhaltung.

Ansonsten liegt die Lawinengefahr auf Stufe 2, mäßig. Zu bedenken sei weiterhin, dass auch kleine Rutsche und Lawinen im felsigen, exponierten Gelände eine Gefahr darstellen und der lockere, oft wenige Schnee Steine und Hindernisse verdecken könne.

stol

stol