Dienstag, 26. Januar 2016

Holzlaster verliert Ladung auf A22 - zweiter Lkw bremst zu spät

Es hätte weitaus schlimmer ausgehen können, denn wenn ein Holztransport mit Anhänger seine Ladung auf der Brennerautobahn verliert, kann das ziemlich ins Auge gehen.

Ein Lkw fuhr auf den Holzlaster auf. - Foto: FFW Neumarkt
Badge Local
Ein Lkw fuhr auf den Holzlaster auf. - Foto: FFW Neumarkt

Zum Vorfall kam es auf der Südspur zwischen Neumarkt und St. Michael an der Etsch auf Trentiner Gebiet unweit der Landegrenze. 

"Ein Holzlaster mit Anhänger ist ins Schleudern geraten und hat Teile seiner Ladung verloren", berichtet Markus Bertignoll, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt, die um 6.45 Uhr zu einem technischen Einsatz gerufen wurde. 

Durch die Baumstämme wurden die Normal- und Notspur versperrt. Der Morgenverkehr musste auf die Überholspur ausweichen. 

Die Holzladung landetet auf der Straße - hier nach ersten Aufräumarbeiten. - Foto: FFW Neumarkt

Fahrer und Beifahrer des Südtiroler Holztransports blieben unverletzt und sicherten die Unfallstelle. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr in der Folge ein zweiter Lkw auf den Holzlaster auf. Dessen Lenker hat sich nach letzten Informationen mittelschwere Verletzungen zugezogen. 

>

Ein Lkw fuhr auf den Holzlaster auf. - Foto: FFW Neumarkt

"Die Holzfima hatte in der Zwischenzeit einen weiteren Laster geschickt, um die Holzstämme auf- und umzuladen", berichtet Bertignoll. Die FFW Neumarkt stand mit 10 Mann und 4 Fahrzeugen im Einsatz, die Berufsfeuerwehr Bozen rückte mit 5 Einsatzwagen aus. 

Vor Ort waren ebenso das Weiße Kreuz Unterland, die Autobahnpolizei und die Autobahnmeisterei. 

Bis zu 6 Kilometer Stau

Auch wenn der Verkehr über die Überholspur möglich war, bildeten sich für die Dauer der Aufräumarbeiten teils 6 Kilometer langer Staus.

stol/ker

stol