Mittwoch, 02. August 2017

Holzstapel fängt Feuer - Übergreifen auf Wald verhindert

Am frühen Mittwochmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Partschins zu einem Brandeinsatz gerufen. Ein Bewohner hatte einen entzündeten Holzstapel bemerkt, woraufhin Alarm geschlagen wurde.

Der Holzstapel. - Foto: FFW Partschins
Badge Local
Der Holzstapel. - Foto: FFW Partschins

Rund 25 Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Partschins rückten mit mehreren Einsatzfahrzeugen aus. Nach Eintreffen am Einsatzort wurden über das Tanklöschfahrzeug zwei Löschleitungen zum Brandobjekt aufgebaut, das sich rund 60 Meter von der Straße entfernt befand.
Die Mannschaft des Kleinlöschfahrzeuges baute zeitgleich eine Zubringerleiter für das Tranklöschfahrzeug auf, wobei eine nahegelegene Hydrant als Löschwasserquelle verwendet werden konnte.

Da der Brand von einem aufmerksamen Bewohner bemerkt worden war, befand er sich erst im Anfangsstadium und konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf den direkt anliegenden Wald konnte somit verhindert werden. Im Zuge der Nachlöscharbeiten wurden Teile des Holzstapels abgetragen, um Glutnester freizulegen.

Um sicherzustellen, dass kein gefährlicher Funkenflug oder Glut in das anliegende Gebüsch gelangt war, wurde dieses mit Hilfe der Wärmebildkamera noch einmal gesondert kontrolliert.

Nach rund eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

stol

stol