Dienstag, 09. Mai 2017

Horror-Unfall in Spanien: Hüpfburg explodiert - Mädchen (6) tot

Wie in einem schlechten Horrorfilm beschreiben Augenzeugen den tödlichen Unfall, der sich am Sonntagnachmittag in dem katalanischen Ort Caldes de Malavella in der Provinz Girona abgespielt hat. Vor einem Restaurant in Caldes de Malavella ist eine Hüpfburg explodiert - mit verheerenden Folgen.

Bei der Explosion einer Hüpfburg in der Nähe von Barcelona wurde in Kind getötet und mehrere weitere verletzt. - Foto: Screenshot Twitter Catalunya Radio
Bei der Explosion einer Hüpfburg in der Nähe von Barcelona wurde in Kind getötet und mehrere weitere verletzt. - Foto: Screenshot Twitter Catalunya Radio

Nach ersten Informationen soll ein Gashahn defekt gewesen sein, wodurch es zur Explosion im Spielbereich des Restaurants kam. Zu diesem Zeitpunkt tobten mehrere Kinder der Gäste in der Hüpfburg.

Die Kleinen im Alter zwischen 3 und 11 Jahren wurden durch die Wucht bis zu 15 Meter hoch in die Luft geschleudert. Mehrere Kinder wurden schwer verletzt. Für ein sechsjähriges Mädchen kam jede Hilfe zu spät. Es starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Die Eltern der Kinder mussten den folgenschweren Unfall aus nächster Nähe von den umliegenden Tischen aus miterleben, wie das spanische Nachrichtenmagazin „CCMA“ berichtet.

Trümmerteile der zerfetzten Hüpfburg flogen bis zu 40 Meter weit. 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

stol

stol