Samstag, 04. Juli 2015

Hund schaltet Herd ein und verendet bei Brand

Zu einem skurrilen Unfall mit traurigen Folgen ist es am Freitag in Linz gekommen: Ein Hund hat im Stadtteil Spallerhof den Herd in der Wohnung seiner 37-jährigen Besitzerin eingeschaltet und ein Feuer verursacht.

Symbolbild
Symbolbild - Foto: © shutterstock

Das Tier war am Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr alleine daheim. Auf dem Elektroofen stand ein Kunststoffkübel, der in Brand geriet.

Durch die starke Rauchentwicklung kam der Hund ums Leben. Die Flammen erloschen von selbst, teilte die Polizei OÖ am Samstag mit.

apa

stol