Mittwoch, 15. April 2020

Hunderte Corona-Infizierte auf französischem Flugzeugträger

Viele Militärs auf dem französischen Flugzeugträger „Charles de Gaulle“ haben sich mit dem Coronavirus angesteckt.

Das riesige Kriegsschiff war Ostersonntag im südfranzösischen Hafen Toulon eingelaufen.
Das riesige Kriegsschiff war Ostersonntag im südfranzösischen Hafen Toulon eingelaufen. - Foto: © APA/afp / CHRISTOPHE SIMON
Von knapp 1 800 getesteten Seeleuten, die überwiegend von dem Flugzeugträger kamen, hätten sich rund 670 infiziert, teilte das Verteidigungsministerium am Mittwochabend in Paris mit. 31 von ihnen würden in Krankenhäusern behandelt.

Aus den Angaben ging hervor, dass für ein rundes Drittel der Tests noch keine Ergebnisse vorlagen – die Zahlen könnten also noch steigen.

Das riesige Kriegsschiff war Ostersonntag im südfranzösischen Hafen Toulon eingelaufen. Zuvor war bekannt geworden, dass sich Dutzende Besatzungsmitglieder mit dem Coronavirus infiziert hatten. Die Ursache ist unklar.

Rund 1900 Besatzungsmitglieder der Charles-de-Gaulle und der sie begleitenden Fregatte wurden in Toulon und Umgebung für 2 Wochen isoliert.

dpa

Schlagwörter: