Samstag, 26. Januar 2019

Hunderte Tote nach Schlammlawine in Brasilien befürchtet

Nach einer Schlammlawine in Brasilien befürchten die Behörden Hunderte Todesopfer. Es gebe nur noch eine „winzige Chance”, Überlebende zu finden, sagte der Gouverneur des Bundesstaates Minas Gerais, Romeu Zema. Rettungskräfte bargen bis Samstagfrüh 9 Leichen, fast 300 Menschen werden nach den Worten eines Feuerwehrsprechers vermisst.

Der Dammbruch forderte zahlreiche Opfer. - Foto: APA (AFP)
Der Dammbruch forderte zahlreiche Opfer. - Foto: APA (AFP)

stol