Samstag, 23. Juli 2016

"Hundstage" beginnen harmlos

Am Samstag haben die „Hundstage“ begonnen und damit normalerweise die heißesten Tage des Jahres, die vom 23. Juli bis zum 23. August dauern. Aber wirklich heiß ist es derzeit nicht.

Die "Hundstage" beginnen am Wochenende mit nicht wirklich heißen Temperaturen, aber mit Gewittern.
Badge Local
Die "Hundstage" beginnen am Wochenende mit nicht wirklich heißen Temperaturen, aber mit Gewittern. - Foto: © shutterstock

„Die ,Hundstage’ haben nichts mit dem Haustier zu tun, sondern namensgebend ist das Sternbild ,Großer Hund’“, erklärt Meteorologe Dieter Peterlin. Vom Aufgang des Sternbildes „Großer Hund“ bis zur Sichtbarkeit als Gesamteinheit vergehen nämlich 30 bis 31 Tage.  

Die „Hundstage“ beginnen laut Peterlin heuer nicht extrem heiß, sondern „nur“ sommerlich warm. Laut Peterlins Prognose pendeln die Höchstwerte um die 30-Grad-Marke; so warm wie noch zu Beginn der vergangenen Woche – am Mittwoch war bekanntlich der bislang heißeste Tag des Jahres in Bozen mit 35 Grad Celsius –  wird es vorerst nicht mehr.

So wie am Samstag ist auch am Sonntag mit Niederschlägen und Gewittern zu rechnen.

stol 

stol