Samstag, 29. Oktober 2016

Hurrikan „Matthew“: Schäden von fast zwei Milliarden Dollar in Haiti

Der Hurrikan „Matthew“ hat im Karibikstaat Haiti Schäden in einer Höhe von fast zwei Milliarden Dollar angerichtet. Untersuchungen der Weltbank und der Interamerikanischen Entwicklungsbank bezifferten die Schäden und wirtschaftlichen Verluste auf 124 Milliarden haitianische Gourde (1,89 Milliarden Dollar), teilte das Ministerium für Wirtschaft und Finanzen am Freitag in Port-au-Prince mit.

Allein die Verluste in der Landwirtschaft belaufen sich auf fast 600 Millionen Dollar. - Archivbild
Allein die Verluste in der Landwirtschaft belaufen sich auf fast 600 Millionen Dollar. - Archivbild - Foto: © APA/AFP

stol