Samstag, 08. Oktober 2016

Hurrikan „Matthew“ – Sturm abgeschwächt und nur noch Kategorie 1

Hurrikan „Matthew“ hat sich auf seinem Weg entlang der Südostküste der USA weiter abgeschwächt. Meteorologen zufolge war der Sturm Samstagfrüh auf seinem Weg nach Norden nur noch mit 140 km/h unterwegs, was einem Hurrikan der Kategorie 1 entspricht.

Etwas abgeschwächt hat Hurrikan „Matthew“ in der Nacht zum Samstag seinen Weg an der Ostküste Floridas fortgesetzt.
Etwas abgeschwächt hat Hurrikan „Matthew“ in der Nacht zum Samstag seinen Weg an der Ostküste Floridas fortgesetzt. - Foto: © APA

„Matthew“ war bereits am Freitag auf Kategorie 2 der fünfstufigen Skala herabgestuft worden. Am schlimmsten waren am Samstag die US-Bundesstaaten South Carolina und Georgia betroffen, wo es zu zahlreichen Überschwemmungen kam.

In Florida, wo „Matthew“ zuvor gewütet hatte, stieg die Zahl der Todesopfer unterdessen von vier auf fünf. Bei den Opfern soll es sich laut CNN und „New York Times“ um vier Frauen und einen Mann handeln.

In Haiti stieg die Zahl der Toten indes auf fast 900. Das Ausmaß der Zerstörung durch den heftigsten Wirbelsturm seit fast einem Jahrzehnt zeigte sich dort erst allmählich.

apa/dpa

stol