Sonntag, 10. September 2017

Hurrikan setzt Florida unter Wasser

Mit gewaltiger Zerstörungskraft hat Hurrikan „Irma“ am Sonntag den Süden Floridas erreicht. Der Tropensturm der zweithöchsten Kategorie 4 drohte schwere Schäden anzurichten. Er brachte weitreichende Überflutungen in den Sonnenstaat, auch die Millionenmetropole Miami stand unter Wasser. Drei Menschen starben bei Verkehrsunfällen.

Foto: © APA/AFP









stol