Sonntag, 28. Januar 2018

"Ich hatte so viel Glück": Eppanerin spricht über Unfall

Die 38-Jährige Astrid Ballweber ist vor 3 Monaten von ihrem eigenen VW-Bus mitgeschleift worden und knapp mit dem Leben davongekommen.

Die 38-jährige Astrid Ballweber aus Eppan hat einen schweren Unfall hinter sich. In der aktuellen Ausgabe der „Zett“ spricht die vierfache Mutter erstmals über das Erlebte.
Badge Local
Die 38-jährige Astrid Ballweber aus Eppan hat einen schweren Unfall hinter sich. In der aktuellen Ausgabe der „Zett“ spricht die vierfache Mutter erstmals über das Erlebte.

Die vierfache Mutter wurde am 19. Oktober 2017 wurde von ihrem eigenen Auto, das ins Rollen geraten war, schwer verletzt. Die junge Frau hatte den VW-Bus zuvor an einer steileren Stelle geparkt, jedoch die Handbremse gezogen. Das Fahrzeug geriet dennoch in Bewegung und als Astrid Ballweber ihre 2 Kleinkinder, die noch im Auto saßen, retten wollte, geriet sie selbst zwischen das Fahrzeug und eine Mauer neben der Straße.

In der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung „Zett“ spricht die 38-jährige Eppanerin nun über ihren schweren Unfall.

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung "Zett".

stol