Sonntag, 29. Dezember 2019

Illegale Feuerwerkskörper in Wien sichergestellt

Rund 40 bis 50 Kilogramm illegale Feuerwerkskörper sind in einem Geschäft in Wien sichergestellt worden. Zuvor waren mehrere Kinder von der Polizei angehalten worden, die teils verbotene Feuerwerkskörper bei sich hatten und angaben, diese dort erworben zu haben.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Ottakring durchsuchten das Geschäft.
Beamte des Stadtpolizeikommandos Ottakring durchsuchten das Geschäft. - Foto: © LPD WIEN

Bei der Durchsuchung des Geschäfts entdeckten die Beamten des Stadtpolizeikommandos Ottakring am Freitagnachmittag dann bis zu 50 Kilogramm Feuerwerkskörper der Kategorien F2 und F3. Diese Gegenstände sind im Ortsgebiet verboten, ihr Besitz erst ab einem Alter von 16 bzw. 18 Jahren erlaubt.

Laut Bescheid dürfte der 45-jährige Betreiber des Ladens, ein türkischer Staatsangehöriger, lediglich 5 Kilogramm Feuerwerkskörper der erlaubten Kategorie F1 verkaufen, erläuterte Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Sonntag. Dazu zählen etwa Wunderkerzen, Knallfrösche und Ähnliches. Der Shopbetreiber wurde mehrfach nach dem Pyrotechnikgesetz angezeigt.

apa