Mittwoch, 11. November 2020

Illegale Wetten auf Pferderennen: 33 Mafiosi auf Sizilien in Haft

Wegen illegalen Wetten auf Pferderennen, Tierquälerei, Erpressung und Drogenhandels haben die Carabinieri im sizilianischen Messina 33 Personen festgenommen. Ins Visier der Ermittler gerieten Mitglieder des einflussreichen mafiösen Clans Galli.

33 Mafiosi haben die Ermittler verhaftet.
33 Mafiosi haben die Ermittler verhaftet. - Foto: © shutterstock
Der Clan kontrollierte laut den Ermittlern das florierende Geschäft mit den Wetten auf Pferderennen, die nachts in Messina und Catania organisiert werden. Nachts sperren Gruppen von Jugendlichen mit Motorrädern und Scootern einige Straßen, damit die Pferde ungestört die Rennplätze erreichen, berichteten die Carabinieri am Mittwoch.

Ermittlungen wurden auch gegen einen Tierarzt eingeleitet, der den Pferden Medikamente zur Leistungssteigerung verabreichte.
Die Behörden vermuten, dass die Mafia massiv in das Geschäft der illegalen Wetten eingestiegen ist.

Der italienische Staat erleidet dadurch schwere Verluste. Die Einnahmen dieser Wetten dienen den Mafia-Clans zur Finanzierung des Wuchers, einem weiteren erfolgreichen Geschäftszweig des organisierten Verbrechens.

apa

Schlagwörter: