Dienstag, 12. Januar 2016

Illegaler Schönheitssalon in Meran ausgehoben

Gefälschte Diplome: Die Meraner Stadtpolizei hat die Leiterin eines Schönheits- und Massagezentrums angezeigt. Sämtliche Geräte wurden beschlagnahmt, Verwaltungsstrafen in Höhe von insgesamt 5000 Euro verhängt.

Falscher Schönheitssalon: Zum Ausüben des Berufes fehlte die notwendige Befähigung.
Badge Local
Falscher Schönheitssalon: Zum Ausüben des Berufes fehlte die notwendige Befähigung. - Foto: © shutterstock

Kürzlich deckte die Meraner Stadtpolizei ein illegal geführtes Schönheits- und Massagezentrum auf. Dieses wurde von Nicht-EU-Bürgern im Auftrag einer technischen Leiterin geführt, die - wie die Ermittlungen ergaben - nicht in Besitz der notwendigen Berufsbefähigung war.

Die Diplome und die Zeugnisse, welche die Frau vorgewiesen hat, zertifizierten zwar ihre Teilnahme an Kosmetikerkursen für insgesamt 2000 Stunden. Die Dokumente stellten sich jedoch als Fälschungen heraus. 

Schärfe Kontrollen für alle Schönheitspfleger

Die Stadtpolizeibeamten haben die Frau angezeigt, die Geräte beschlagnahmt und Verwaltungsstrafen in Höhe von 5000 Euro verhängt.

Weiters hat Stadtpolizeikommandant Fabrizio Piras schärfere Kontrollen über sämtliche Unterlagen verfügt, die von Inhabern von Schönheitspflegezentren im zuständigen Gemeindeamt eingereicht worden sind.

stol/ker

stol