Freitag, 17. Juli 2020

Finanzpolizei deckt illegalen Treibstoffhandel auf – 7 Festnahmen

7 Personen sind im Zuge einer langwierigen Ermittlung von der Finanzwache Brixen verhaftet worden. Die von der Staatsanwaltschaft Bozen koordinierte Ermittlung hat eine international tätige kriminelle Organisation gesprengt, die in großem Stil Treibstoff geschmuggelt hatte.

7 Millionen Liter Treibstoff wurden innerhalb eines Jahres über die Brennerachse nach Italien geschmuggelt. - Foto: © Finanzwache
Die Ordnungskräfte haben in diesem Zusammenhang Treibstoff-Depots, Tankstellen, Fahrzeuge, Schiffe, Bargeld und Aktienbeteiligungen beschlagnahmt.

Innerhalb eines Jahres haben die Schmuggler etwa 7 Millionen Liter Diesel über die Brennerachse nach Italien gebracht.

Die 7 Festgenommenen stammen nicht aus Südtirol.


Die breit angelegte Aktion der Finanzwache ist gestern zu später Stunde zu Ende gegangen. Daran beteiligt waren Beamte der Finanzwache und Zollbeamte der Regionen Kampanien, Lombardei, Apulien, Toskana, Abruzzen und Basilikata.

ansa/stol