Freitag, 28. Dezember 2018

Im Ausland höchst erfolgreich

Dumëne Comploi aus St. Vigil in Enneberg, Philipp Moroder aus Bruneck, Hannes Pichler aus Natz und Magdalena Pohl aus Schlanders sind die diesjährigen Preisträger der Initiative „Futura – Förderpreis für junge SüdtirolerInnen im Ausland“.

Die 4 Preisträger von links: Dumëne Comploi, Philipp Moroder, Hannes Pichler und Magdalena Pohl. - Foto: Privat
Badge Local
Die 4 Preisträger von links: Dumëne Comploi, Philipp Moroder, Hannes Pichler und Magdalena Pohl. - Foto: Privat

Überreicht werden die Preise, die alle 2 Jahre vergeben werden, am heutigen Freitag, 28. Dezember, im Parkhotel „Laurin“ in Bozen.

Der 35-jährige Dumëne Comploi leitet als Projektleiter und Kreativdirektor bei Walt Disney Imagineering Research and Development in Los Angeles ein Team aus Künstlern und Programmierern, das sich mit der Zukunft von immersiven Unterhaltungsmethoden beschäftigt.

Der 31-jährige Philipp Moroder hingegen ist seit Kurzem Oberarzt und Leiter der Abteilung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie an der Charité in Berlin, einer der größten Universitätskliniken Europas. Zusammen mit seinem Team führt er rund 1000 operative Eingriffe pro Jahr durch. 

Der 32-jährige Hannes Pichler forscht an die Harvard University in Cambridge (USA) als Quantenphysiker und beschäftigt sich hauptsächlich mit der Entwicklung und dem Studium von Quantencomputern. 

Und die 25-jährige Magdalena Pohl hat sich der künstlichen Intelligenz verschrieben. Derzeit arbeitet sie als Schnittstelle zwischen Berlin und San Francisco für das technologische Jungunternehmen i2x und treibt die Produktentwicklung und -einführung der Telefonsoftware in den USA voran.

Mehr über den Südtiroler Förderpreis „Futura“ und die 4 heurigen Preisträger erfahren Sie am Freitag im neuen „Dolomiten-Magazin“. Außerdem finden Sie darin eine Reihe weiterer interessanter Beiträge und das umfangreichste Fernsehprogramm Südtirols.

stol

stol