Donnerstag, 03. Juni 2021

Im KZ interniert, im Mittelmeer ertrunken: Das Schicksal zweier deportierter Südtiroler

Mehr als 75 Jahre sind vergangen, als in Nazideutschland zigtausende Personen in Konzentrationslagern interniert waren und Zwangsarbeit verrichten oder auf dem Weg dorthin ihr Leben lassen mussten. Darunter auch Fabio Inama (1910–1944) aus Leifers und Vittorio Giovannini (1912–1990) aus Bozen.

Vittorio Giovannini (links) und Fabio Inama.
Badge Local
Vittorio Giovannini (links) und Fabio Inama. - Foto: © d/privat

Anlässlich des gestrigen Tages der Republik wurden von Regierungskommissär Vito Cusumano den Hinterbliebenen und Angehörigen von Fabio Inama und Vittorio Giovannini aus Bozen, die Ehrenmedaille des Staatspräsidenten überreicht. Alles über die Geschichte der beiden Männer und was den Angehörigen diese späte Anerkennung bedeutet, lesen Sie hier.

pka