Montag, 21. November 2016

Im Netz verfolgt und belästigt

Seit Wochen wird Annalena von einem Unbekannten per Mail und über Facebook beschimpft und bedroht. Die 15-Jährige ist Opfer eines Online-Stalkers. Zwar ist dieses Phänomen offiziell in Südtirol noch nicht so weit verbreitet. Die Dunkelziffer dürfte aber hoch sein. Dies berichtet die Tageszeitung "Dolomiten" in ihrer Montagausgabe.

Insbesondere in sozialen Netzwerken wie Facebook sind Online-Stalker aktiv.
Badge Local
Insbesondere in sozialen Netzwerken wie Facebook sind Online-Stalker aktiv. - Foto: © LaPresse

Noch scheint das Online-Stalking in Südtirol zumindest offiziell relativ unbekannt zu sein. Im Vorjahr wurden bei der Post- und Kommunikationspolizei in Bozen diesbezüglich nur 10 Anzeigen eingereicht.

„Da die neuen Technologien für jeden zugänglich sind, sollte man sich aber verstärkt mit diesem Phänomen auseinandersetzen, um es einzubremsen“, ist Ivo Plotegher von der Post- und Kommunikationspolizei Bozen überzeugt.

D/em

________________________________________

Alle Hintergründe, ein ausführliches Interview mit Polizeipsychologin Silvia Mulargia und vieles mehr zum Thema gibt es in der Montagausgabe der Tageszeitung "Dolomiten"

stol