Donnerstag, 03. März 2016

Immer mehr Einbrüche

17.862 Straftaten wurden 2014 von den Polizeikräften bei der Gerichtsbehörde angezeigt. Stark zugenommen haben Diebstähle, vor allem durch Einbrüche in Wohnungen. Dies geht aus einer Studie vom Landesinstitut für Statistik ASTAT hervor.

Badge Local

Damit wurden 2014 um gerade mal 0,1 Prozent mehr Straftaten als 2013 zur Anzeige gebracht. 

Zugenommen haben vor allem die Diebstähle und zwar um 10,3 Prozent; nahezu sechs von zehn Straftaten sind dieser Gruppe zuzurechnen. Dabei haben die meisten Arten von Diebstählen zugenommen, besonders die Einbrüche in Wohnungen (+54,1 Prozent) sowie Ladendiebstähle (27,6 Prozent).

Rückläufig sind hingegen Sachbeschädigungen (-16,4 Prozent), die betrügerischen Handlungen im Informatikbereich (-12,7 Prozent), der Raub (-9,8 Prozent) und die Drogendelikte (-22,1 Prozent ).

In Südtirol wurden 34,5 Straftaten je 1000 Einwohner angezeigt, der entsprechende gesamtstaatliche Wert beträgt 46,3 Straftaten je 1000 Einwohner.

Insgesamt sind 534 minderjährige Personen gemeldet worden. Diese machen 7,5 Prozent aller Tatverdächtigen aus. Die Zahl ist gegenüber dem Vorjahr (512 Anzeigen und 6,7 Prozent) leicht angestiegen.

stol

stol