Donnerstag, 02. April 2015

Immer mehr Obdachlose auch in Südtirol

„Die Obdachlosigkeit hat ein neues Gesicht bekommen und droht auch in Südtirol immer mehr Menschen.“ Dies sagt Soziallandesrätin Martha Stocker in Beantwortung einer Landtagsanfrage.

Badge Local
Foto: © shutterstock

2014 waren in Südtirol rund 500 Menschen ohne Dach überm Kopf. „Auch in Südtirol ist das Risiko, das eigene Heim zu verlieren, gestiegen. Am gefährdetsten sind Menschen, die trotz Arbeit ein zu geringes Einkommen haben sowie Mindestrentner“, so Stocker.

Auf 1000 Südtiroler kommt demnach ein Obdachloser.

„Die Betroffenen stammen immer öfter aus Bevölkerungsschichten, die noch vor wenigen Jahren weit entfernt von einem Leben auf der Straße waren. Es sind junge Arbeitslose, Rentner oder auch Getrennte und Geschiedene, die auf dem Wohnungsmarkt keine finanzierbare Unterkunft finden“, so Stocker in ihrer Antwort an die Freiheitliche Landtagsmandatarin Ulli Mair.

D

________________________________________________________

Alles zum Thema lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol