Dienstag, 11. Februar 2020

Immer mehr Zwangseinweisungen

Insgesamt 281 Anfragen um Zwangsbehandlung und Zwangsvorführung wurden im Jahr 2019 in Südtirol gestellt. Mit dieser Maßnahmen sollen Selbst- und Fremdgefährdung verhindert werden.

Das Haus Basaglia in Sinich ist ein Rehabilitationszentrum für psychisch Kranke.
Badge Local
Das Haus Basaglia in Sinich ist ein Rehabilitationszentrum für psychisch Kranke. - Foto: © ki
Eine magersüchtige junge Frau, die sich das Leben nehmen will und jede Hilfe ablehnt, ein Mann mittleren Alters mit einer schweren psychischen Störung, der alkoholisiert aufs Autodach steigt und andere Bürger bedroht: In solchen Fällen kann eine psychiatrische Zwangseinweisung angeordnet werden.

Immerhin 281 Anfragen um Zwangsbehandlungen und Zwangsvorführungen wurden 2019 in Südtirol gestellt.

Es braucht 3 Voraussetzungen für eine solche Zwangseinweisung. Erstens: Es muss sich um eine schwere psychische Erkrankung handeln. Zweitens: Der Patient akzeptiert keine Alternative und keine Behandlung. Und drittens: Es ist nicht möglich, andere Maßnahmen zu treffen – beispielsweise außerhalb des Krankenhauses.

hof