Montag, 25. November 2019

Immer weniger Bambini – Geburtentief in Italien

In Italien kommen immer weniger Kinder zur Welt. Im vorigen Jahr sank die Zahl der Neugeborenen nach Angaben des Instituts für Statistik (Istat) vom Montag auf 439 747. Dies ist der tiefste Stand seit der staatlichen Vereinigung Italiens 1861. Im 10-Jahres-Vergleich ergibt sich ein Rückgang um 24 Prozent.

In Italien kommen immer weniger Kinder zur Welt.
In Italien kommen immer weniger Kinder zur Welt. - Foto: © shutterstock

apa

Alle Meldungen zu: