Dienstag, 6. April 2021

Impftourismus: Immer mehr Italiener lassen sich in Serbien immunisieren

Wegen der schleppenden Impfkampagne in der Heimat lassen sich immer mehr Italiener in Serbien immunisieren. Im Balkan-Land, in dem 26 Prozent der erwachsenen Bevölkerung die erste Impfdosis erhalten haben, werden auch Bürger aus anderen Ländern geimpft. Unzählige Italiener meldeten sich über die Webseite des serbischen Konsulats in Mailand und der Botschaft in Rom für die Impfung an, berichteten italienische Medien.

Impfzentrum in der serbischen Hauptstadt Belgrad. - Foto: © APA/afp / OLIVER BUNIC









apa/stol