Freitag, 14. August 2020

In Mexiko und Peru nun jeweils mehr als 500.000 Corona-Fälle

In Mexiko und Peru hat die Zahl der verzeichneten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus die Schwelle von jeweils einer halben Million Fälle überschritten. In Mexiko wurden zuletzt 7371 neue Ansteckungen registriert, womit die Gesamtzahl auf 505.293 stieg, wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte.

Lateinamerika hat das Coronavirus nach Europa am stärksten getroffen.
Lateinamerika hat das Coronavirus nach Europa am stärksten getroffen. - Foto: © shutterstock

apa