Sonntag, 03. April 2016

In Vintl mit Auto überschlagen: Bangen um Alt-Pfarrer

Zu einem schweren Unfall ist es am Sonntagvormittag auf der Straße in Vintl gekommen. Aus ungeklärter Ursache überschlug sich dabei der Pkw des taleinwärts fahrenden Alt-Pfarrers von Ober- und Niedervintl, der noch an der Unfallstelle wiederbelebt werden musste.

Das Unfallfahrzeug: Der Alt-Pfarrer A.T. musste aus dem Autowrack geschnitten und wiederbelebt werden.
Badge Local
Das Unfallfahrzeug: Der Alt-Pfarrer A.T. musste aus dem Autowrack geschnitten und wiederbelebt werden.

Der Alarm wurde gegen 11.15 Uhr abgesetzt. Auf der Höhe der Lodenwelt in Vintl nahe der Auffahrt nach Niedervintl war ein Pkw über das Heck auf die Seite geschlagen und der Insasse, Alt-Pfarrer Alois Trenkwalder, eingeklemmt worden. 

Bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte konnte an der Unfallstelle jedoch Erste Hilfe geleistet werden. Sowohl der Feuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr St. Sigmund, als auch zwei Krankenpfleger, waren zufällig vor Ort, hatten den schwer Verletzten Geistlichen aus dem Autowrack befreit und mit Maßnahmen zur Wiederbelebung begonnen. 

Mit dem Hubschrauber ins Bozner Krankenhaus geflogen

Kurz darauf trafen nacheinander auch die Freiwillige Feuerwehr Niedervintl, die Rettungskräfte des Weißen Kreuzes Mühlbach und Brixen sowie der Rettungshubschrauber Pelikan 2 am Unfallort ein.

Die Wiederbelebung des 78-Jährigen verlief schließlich erfolgreich. Trenkwalder wurde intubiert und mit Puls und Atmung ins Krankenhaus von Bozen geflogen.

Unfallhergang unklar

Zum genauen Unfallhergang gibt es keine näheren Informationen, weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Das Auto des Altpfarrers erlitt einen Totalschaden. 

Das Auto überschlug sich über das Heck und kam auf der Seite zu liegen. - Foto: FFW Niedervintl 

Zum Einsatz gerufen wurde neben der Freiwilligen Feuerwehr Niedervintl, dem Weißen Kreuz Mühlbach und Brixen sowie dem Team des Rettungshubschraubers Pelikan 2 auch die Feuerwehr von Terenten. Diese konnte jedoch bald schon wieder ins Gerätehaus einrücken. Die Carabinieri übernahmen die Ermittlungen.

stol/deb  

stol