Sonntag, 02. Mai 2021

Indien verzeichnet neuen Tagesrekord an Covid-19-Toten

Die Coronavirus-Pandemie stürzt Indien weiter in die Krise. Nun wurde die höchste Zahl an täglichen Corona-Todesfällen seit Beginn der Pandemie verzeichnet. 3689 Menschen starben nach Daten des Gesundheitsministeriums vom Sonntag.

Auch in Indien wird versucht, so viele Menschen wie möglich zu impfen.
Auch in Indien wird versucht, so viele Menschen wie möglich zu impfen. - Foto: © APA/THEMENBILD / GEORG HOCHMUTH
Erst am Samstag hatte Indien als weltweit erstes Land mehr als 400.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus an einem einzigen Tag gemeldet. Am Sonntag wurden 392.488 Neuinfektionen binnen 24 Stunden verzeichnet.

Insgesamt haben sich mehr als 19,56 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Das ist der zweithöchste Wert nach den USA.

Das Gesundheitssystem in dem südasiatischen Land mit seinen über 1,3 Milliarden Einwohnern ist überfordert, Krankenhäuser und Krematorien sind überfüllt, es mangelt an medizinischem Sauerstoff, Medikamenten und Impfstoff. Indien wird seit Ende Februar von einer zweiten Corona-Welle mit mehreren Virus-Varianten heimgesucht.

Diese hat auch weltweit große Anteilnahme und Besorgnis ausgelöst.

Im Jänner hatte Indien seine Impf-Kampagne gestartet. Nach einem Plan der Regierung dürfen sich seit Samstag nun alle Erwachsenen gegen das Coronavirus impfen lassen. Mehrere Bundesstaaten berichteten aber, dass ihnen die Impfdosen ausgingen oder bereits ausgegangen seien.

Am Samstag erhielten landesweit 1,6 Millionen Menschen in staatlichen Impfzentren oder Krankenhäusern eine Impfung. Bis Freitag hatten nur die über 45-Jährigen Anspruch auf eine Impfung. Rund 10 Prozent von ihnen erhielten den Angaben zufolge bisher mindestens eine Dosis.

Premierminister Narendra Modi traf am Sonntag Regierungsbeamte und Experten, um über den beispiellosen Anstieg der Corona-Fälle und den Bedarf an medizinischem Sauerstoff und Medikamenten zu beraten. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Indien rund 19,5 Millionen Menschen angesteckt, 215.542 sind gestorben.

Am Sonntag meldeten die Behörden 392.488 Neuinfektionen binnen eines Tages. Beobachter befürchten eine hohe Dunkelziffer. Mehrere Länder, darunter Deutschland, die USA, Großbritannien und Japan, haben Indien Unterstützung zugesagt.

dpa

Alle Meldungen zu: