Freitag, 11. Oktober 2019

Infostände zum Weltrheumatag

Anlässlich des Weltrheumatages, der jährlich am 12. Oktober begangen wird, ließ sich die Rheuma-Liga etwas Besonderes einfallen. In den Südtiroler Krankenhäusern wurden Stände mit umfangreichem Informationsangebot organisiert.

An den Informationsständen werden noch bis 12. Oktober Informationen zur Krankheit sowie Beratung angeboten. - Foto: © GNews

Seit dem 7. Oktober ist die Rheuma-Liga an den Krankenhäusern von Bozen, Meran, Brixen, Bruneck und Schlanders mit Informationsständen präsent. Realisiert werden konnte dies dank der Mithilfe der ehrenamtlich tätigen Bezirksleiter und freiwilligen Helferinnen und Helfer.

„Ziel dieser Informationsinitiative war es, die Mitmenschen über die Volkskrankheit Rheuma zu informieren und sie für diese schmerzhafte Erkrankung zu sensibilisieren. Tausende Südtiroler sind an Rheuma erkrankt und dennoch ist das Wissen über Rheuma noch deutlich ausbaufähig.“, so der Präsident der Rheuma-Liga Günter Stolz und Geschäftsführer Andreas Varesco.

Es gehe darum, die Volkskrankheit Rheuma zum Thema zu machen und sowohl die Betroffenen als auch deren Angehörige und Interessierte über die Krankheit mit den vielen Gesichtern aufzuklären.

Stolz und Varesco danken allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die ihre Freizeit opfern, um die Menschen über die Volkskrankheit Rheuma zu informieren und sie dafür zu sensibilisieren.

stol/psy