Dienstag, 08. Dezember 2020

Innenministerin Luciana Lamorgese infiziert

In Italien ist die Innenministerin nach Regierungsangaben positiv auf das Coronavirus getestet worden. Luciana Lamorgese und 2 Kabinettsmitglieder zogen sich nach dem Resultat, von dem die Politikerin bei einem Regierungstreffen in Rom erfuhr, in Corona-Isolation zurück, wie offiziell mitgeteilt wurde.

Italiens Innenministerin Luciana Lamorgese mit Coronavirus infiziert.
Italiens Innenministerin Luciana Lamorgese mit Coronavirus infiziert. - Foto: © APA (dpa) / SVEN HOPPE
Außenminister Luigi Di Maio berichtete selbst, er habe sich nach der Runde in freiwillige Heimisolation begeben. Justizminister Alfonso Bonafede tat nach offiziellen Angaben das gleiche. Beide hätten rechts und links von Lamorgese gesessen, hieß es.

Ministerpräsident Giuseppe Conte hatte nach Angaben eines Sprechers keinen ganz engen Kontakt zu Lamorgese. „Selbstisolation ist daher nicht erforderlich“, erläuterte der Sprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Conte sei jedoch immer unter ärztlicher Beobachtung. Ob sich wegen der Infektion in der Regierung etwas ändern würde an der geplanten Teilnahme Contes beim EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag in Brüssel, blieb zunächst unklar.

„Meine besten Wünsche für eine baldige Erholung an Ministerin Lamorgese“, schrieb Außenminister Di Maio auf Facebook. Sie hat nach Medienberichten keine Krankheitssymptome.

Die Regierung teilte mit, dass sich die Kabinettsmitglieder bei der Sitzung an die Corona-Regeln für den Abstand gehalten hätten. Sie trugen demnach zudem durchgängig Schutzmasken.

In Italien haben sich bis Montag insgesamt mehr als 1,74 Millionen Menschen mit dem Virus Sars-CoV-2 angesteckt. Mehr als 60.000 Menschen starben dort seit Beginn der Pandemie im Februar im Zusammenhang mit Corona.

dpa

Schlagwörter: