Mittwoch, 06. Mai 2015

Innichen: Der zweite Orthopäde kommt

Die ersten Schritte für das „neue“ Krankenhaus Innichen werden in die Wege geleitet: Ab Herbst soll ein zweiter Orthopäde dort Dienst tun und das Konzept zur Frauengesundheit-Pustertal wird umgesetzt werden.

Badge Local

„Die Stelle für einen zweiten Orthopäden in Innichen wird erneut ausgeschrieben“, erklärt Landesrätin Martha Stocker in einer Pressemitteilung des Sanitätsbetriebs. „Es haben sich Fachärzte für diese Stelle interessiert, sodass diese voraussichtlich im Spätsommer besetzt werden kann.“

Walter Amhof, Direktor Gesundheitsbezirk Bruneck: „Der zusätzliche Orthopäde ist ungemein wichtig für Innichen. Mit dem Projekt Frauengesundheit sind wir einen guten Schritt weiter gekommen."

Intensiv gearbeitet wird laut Mitteilung auch an der Umsetzung des Projekts Frauengesundheit Pustertal: Das Konzept stehe und werde von der Arbeitsgruppe nun schrittweise umgesetzt. Ein Team aus Ärzten, Therapeuten und Psychologen arbeitet am Aufbau dieses Angebotes in Innichen.

stol