Freitag, 16. Juni 2017

Innichen: Kaserbach tritt über die Ufer

Aufgrund eines heftigen Gewitters ist am Donnerstag Abend der Kaserbach bei Innichen über die Ufer getreten. Am Oberlauf des Baches hatte ein intensives Gewitter begleitet von Hagel gewütet. Dadurch wurden zum Wasser hinzu Geröll und Steine gelöst und diese donnerten zu Tal.

Bei Innichen hat der Kaserbach Rad- und Wanderwege überflutet. - Foto: FFW Innichen
Badge Local
Bei Innichen hat der Kaserbach Rad- und Wanderwege überflutet. - Foto: FFW Innichen

Im Bereich des asphaltierten Radwegs gab es dann ab 21.50 Uhr kein Durchkommen mehr. Einige Urlauber, die mit dem Rad noch nach Toblach wollten, wurden von der Freiwilligen Feuerwehr betreut und anschließend nach Toblach befördert.

Verletzte sind zum Glück keine zu beklagen.

Die Freiwillige Feuerwehr Innichen war mit 25 Mann im Einsatz. - Foto: FFW Innichen

Vorerst sind beide Rad- und Wanderwege gesperrt. Der normale Radweg nach Toblach wird am Freitag im Laufe des Tages wieder geöffnet. Der Rad- und Wanderweg im Wald ist für längere Zeit gesperrt, wie lange wird sich im Laufe des Tages zeigen.

Im Einsatz stand die Freiwillige Feuerwehr Innichen mit 25 Mann sowie ein privates Baggerunternehmen. Das Fernheizwerk Toblach/Innichen kontrollierte die verlegten Glasfaserleitungen, die zum Glück keinen Schaden genommen haben. Auch Bürgermeisterin Rosmarie Burgmann machte sich vor Ort ein Bild der Lage.

stol 

stol