Montag, 07. Dezember 2015

Innsbruck: 3 Verletzte bei Unfall mit Bus - Fahrerflucht

Ein Pkw-Fahrer hat laut Medienberichten am Montagvormittag in Innsbruck einen Linienbus gestreift. Der Busfahrer musste eine Notbremsung durchführen, durch die drei Personen unbestimmten Grades verletzt wurden. Der Autofahrer beging Fahrerflucht, wurde aber aufgrund des Kennzeichens ausgeforscht.

Ein Linienbus in Innsbruck war am Montagvormittag in einen Unfall mit 3 Verletzten verwickelt. (Archivbild: www.bus-bild.de)
Ein Linienbus in Innsbruck war am Montagvormittag in einen Unfall mit 3 Verletzten verwickelt. (Archivbild: www.bus-bild.de)

Ein Autolenker war laut einem Bericht von ORF Tirol in der Höttinger Au unterwegs und wollte von der linken auf die rechte Fahrspur wechseln. Allerdings ist dies eine Busspur und das Auto streifte einen Bus der Innsbrucker Verkehrsbetriebe.

Dadurch musste der Buslenker eine Vollbremsung durchführen, im Zuge derer drei Businsassen - zwei Männer und eine Frau - unbestimmten Grades verletzt und in die Klinik Innsbruck gebracht werden mussten.

Der Autolenker hielt zunächst kurz an, verließ dann aber die Unfallstelle. Über das KFZ-Kennzeichen konnte der 42-Jährige allerdings ausgeforscht werden. Laut Auskunft der Polizei wurde gegen ihn eine Anzeige wegen des Verdachts auf Fahrerflucht erstattet.

stol

stol