Samstag, 05. November 2016

Innsbruck: 44-Jähriger wirft Messer in Menschengruppe

Ein Mann hat in der Nacht auf Samstag vor einem Lokal in Innsbruck ein Messer in eine Menschengruppen geworfen. Dann soll er versucht haben, einen Türsteher zu überfahren.

Der 44-Jährige wurde festgenommen.
Der 44-Jährige wurde festgenommen.

Dabei wurde ein 21-jähriger Nordtiroler am Rücken getroffen und verletzt. Er habe eine Schnitt- und Stichverletzung erlitten, sagte ein Sprecher der Polizei zur APA. 

Nachdem der 44-jährige Syrer das Messer geworfen hatte, stieg er in seinen Pkw und fuhr über den Gehsteig in Richtung des Lokaleingangs auf einen Türsteher zu, berichtete der Polizist.

Der Mann habe sich durch einen Sprung zur Seite noch in Sicherheit bringen können, kurz bevor der Syrer mit seinem Auto gegen die Hausmauser fuhr. Er war zuvor aus dem Lokal verwiesen worden. Der 44-Jährige wurde festgenommen.

apa

stol