Samstag, 10. Oktober 2015

Innsbruck: Mit Pistole bedroht und ausgeraubt

Zwei Tiroler sind in der Nacht auf Samstag Opfer eines Überfalls geworden.

Foto: © shutterstock

Unmittelbar nach dem Aussteigen aus ihrem Pkw sind am Samstag gegen 2.15 Uhr in Innsbruck zwei Männer von einer Gruppe überfallen worden.

Eines der Opfer wurde zu Boden gestoßen und mit einer Pistole bedroht. Anschließend wurde ihm die Geldtasche mit einem dreistelligen Eurobetrag abgenommen, berichtete die Polizei.

Der Überfall ereignete sich in der Amraserstraße im Stadtteil Pradl. Die zwei aus dem Bezirk Kufstein stammenden Männer wurden von einer etwa zehnköpfigen Gruppe umringt und bedrängt. Eine Fahndung der Polizei blieb vorerst ergebnislos.

Es gab nur eine Personenbeschreibung. Dieser mutmaßliche Täter soll 17 bis 19 Jahre alt sein. Er soll 1,70 Meter groß sein, trug ein weißes Hemd und hellblaue Jeans.

apa

stol