Sonntag, 11. Juni 2017

Innsbruck: Schwerverletzter bei Wohnungsbrand

In der Nacht auf Sonntag hat die Berufsfeuerwehr Innsbruck einem 34 Jahre alten Mann das Leben gerettet. In dessen Wohnung war es zu einem Brand gekommen, die Feuerwehr barg ihn mit einer schweren Rauchgasvergiftung. Zuvor hatte sie die Wohnungstür aufbrechen müssen.

Die Innsbrucker Wehrmänner retteten mit ihrem schnellen Eingreifen das Leben des jungen Mannes.
Die Innsbrucker Wehrmänner retteten mit ihrem schnellen Eingreifen das Leben des jungen Mannes. - Foto: © shutterstock

stol