Sonntag, 30. Mai 2021

Innsbrucker Studie: Lebenslanges Lernen wirkt positiv gegen Demenz

Eine an der Neurologie der Universitätsklinik Innsbruck durchgeführte Studie zeigt einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Bildung und höherer geistiger Fitness im Alter, sogar bei Patienten mit einer neurodegenerativen Erkrankung. Allerdings, so Neuropsychologin Laura Zamarian im APA-Interview, hätten höher gebildete Menschen nicht in allen Bereichen besser abgeschnitten.

Lebenslanges Lernen schafft Erleichterung bei neurodegenerativen Erkrankungen. - Foto: © dpa-tmn / Tom Weller









apa