Dienstag, 9. März 2021

Insider: J&J steht „unter Stress“ für Impfstoff-Lieferungen an EU

Ein weiterer Covid-19-Impfstoffhersteller steht womöglich vor Lieferproblemen. Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson hat gegenüber der EU erklärt, dass er mit Problemen kämpft, die die geplante Auslieferung von 55 Millionen Impfstoffdosen im zweiten Quartal erschweren könnte, wie die Nachrichtenagentur Reuters von einem EU-Vertreter erfuhr.

In der EU sind bisher Covid-19-Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca zugelassen. Auch hier gab es Lieferverzögerungen. Der Herstellungsprozess ist komplex, die Einrichtungen dafür begrenzt und bei Bestandteilen gibt es Versorgungsengpässe. - Foto: © APA/getty / Michael Ciaglo









apa/reuters