Freitag, 06. März 2015

Intensivierte Kontrollen führen zu zwei Verhaftungen

Die beim Sicherheitsgipfel in Bozen beschlossenen, verstärkten Kontrollen haben laut Quästur erste Früchte getragen. Zwei Männer marokkanischer Herkunft wurden wegen Diebstahls und gewaltsamer Übergriffe festgenommen.

Zwei Männer marokkanischer Herkunft wurden verhaftet.
Badge Local
Zwei Männer marokkanischer Herkunft wurden verhaftet. - Foto: © shutterstock

Es sei auf die zusätzliche Präsenz der Ordnungshüter zurückzuführen, dass die zwei Männer verhaftet werden konnten, heißt es von der Quästur. 

Am Donnerstag wurde der 20-jährige Kahlil Sahli wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und Gewaltanwendung aufgegriffen.

Der Mann marokkanischer Herkunft war zuvor in eine Schlägerei verwickelt gewesen. Er attackierte daraufhin auch die einschreitenden Polizisten.

Bereits am Dienstag ist von den Finanzbehörden ein gesuchter Dieb aufgegriffen worden. 

Kamal Tahery war 2013 wegen Diebstahls vom Bozner Gericht zu einem Jahr und sechs Monaten Haft verurteilt worden. 

Insgesamt haben die Ordnungshüter 125 Personen, davon 104 ausländischer Herkunft, kontrolliert. 72 davon waren den Behörden wegen verschiedenster Delikte bereits bekannt.

stol

stol